Rock am Ring 2020 ᐅ Alle Infos rund um das Mega-Festival

0
398

Rock am Ring ist das Musterbeispiel eines Rockfestivals. So viele Konzerte auf einmal gibt es sonst nirgendwo für einen vergleichbaren Preis. Alle Metalgenres, Rock, Alternative und sogar Rap und Hip-Hop, alles von internationalen wie auch deutschen Künstlern: Hier ist wirklich für jeden etwas dabei.

Was ist Rock am Ring?

Rock am Ring ist in erster Linie ein Rock- und Metalfestival für Liebhaber alternativer Musik und alle, die richtig abrocken wollen. Neben Metal gibt es aber auch jedes Jahr Acts aus der Hip-Hop- und Rapszene. Zum ersten Mal fand das Festival im Jahr 1985 statt und war damals als einmaliges Ereignis geplant, aber es war ein solcher Erfolg, dass es seitdem jedes Jahr abgehalten wurde. Bis heute stürmen jedes Jahr zwischen achtzigttausend und hunderttausend Besucher das Festivalgelände. Sie wollen tanzen, singen, feiern, trinken und die Musik in sich fühlen.

Quelle: rock-am-ring.com

Rock am Ring 2020

Im kommenden Jahr wird das Rock-Festival bereits zum 35. Mal abgehalten. Diesmal findet das Festival vom fünften bis zum siebten Juni 2020 statt. Der Vorverkauf der Tickets begann am elften Juni 2019.

Ticketübersicht

Die Tickets für Rock am Ring werden im Vorverkauf erworben statt vor Ort. Einen Ticketkauf direkt beim Festivalgelände gibt es nicht, ebenso gibt es 2020 kein Frühanreiseticket wie in einigen der Vorjahre. Das normale Ticket für das Rock-Festival kostet 149 Euro, für das Parken und Campen ist jedoch ein Zusatzticket nötig. Neben dem normalen Ticket ist auch ein VIP-Ticket für 999 Euro erhältlich. Es berechtigt den Besitzer zum Zugang zur VIP-Lounge mit der besten Aussicht, Catering sowie Flatscreens mit Konzertübertragung. Zudem gibt es ein Hotelticket für Nicht-Camping-Fans, das drei Übernachtungen inklusive Frühstück im Nürburgring Congress Hotel mit vier Sternen bietet. Alle Ticketoptionen sind auf der Website von Rock am Ring zu erwerben.

Lineup

Das Lineup für 2020 ist noch nicht bekannt. Angesichts der Festivals der letzten Jahre können wir jedoch davon ausgehen, dass es erneut großartige Bands und Solo-Künstler geben wird, sowohl Klassiker als auch Newcomer. Sobald das Lineup feststeht, wird es auf der Website veröffentlicht.

Camping bei Rock am Ring

Bei Rock am Ring gibt es mehrere verschiedene Campingflächen. Alle davon sind vom 3. Juni 2020, 12 Uhr, bis zum 8. Juni 2020, 12 Uhr geöffnet und nutzbar für jeden Besucher, der ein Campingticket besitzt. Das VIP-Camping „Rock am Ring Experience“ öffnet am 3. Juni um 18 Uhr. Es ist nicht erlaubt, auf dem Parkplatz zu zelten oder in einem Fahrzeug auf dem Parkplatz zu übernachten. Generell sind auch die Parkplätze nur mit Campingticket befahrbar, für Nicht-Camper gibt es Tagesparkplätze mit Gebühren. Kinder, die jünger sind als acht Jahre, dürfen nicht mit aufs Festivalgelände. Bis zum Alter von vierzehn Jahren muss eine Begleitperson dabei sein, ältere Jugendliche benötigen ein Erlaubnisformular ihrer Sorgeberechtigten.

Beim Rock am Ring Camping gilt generell: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer also früher anreist, bekommt eventuell auch die besseren Campingparzellen. Für nachreisende Freunde darf kein Platz freigehalten werden, es sei denn, man nimmt deren Zelt gleich mit und baut es auf. Zwischen den Zelten sollten außerdem keine großen Lücken liegen. Die komplette Campingordnung und AGBs, die unter anderem verbotene Gegenstände wie zum Beispiel Glasflaschen und auch die Verhaltensregeln enthält, hängt beim Festival aus und ist auch auf der Website einsehbar. Bei der Anreise erhält man ein Camping- und Festivalarmband im Tausch gegen die Eintrittskarte. Bänderausgaben gibt es an den Eingängen und einigen Parkplätzen, sie haben jedoch bestimmte Öffnungszeiten.

Auf den Campingflächen gibt es mehrere Frühstücks- und Gastronomiestände sowie Stellen mit freiem Trinkwasser. In der Nähe des Festivalgeländes ist jedoch auch ein Supermarkt zu finden, der auch Festivalbedarf für alle Situationen anbietet. Auf den Campingplätzen gibt es weiterhin mobile Toiletten, Sanitärstationen, Schließfächer und Handyladestationen.

Park- und Campingflächen

Bei Rock am Ring gibt es verschiedene Park- und Campingkategorien. Unter anderem gibt es den Caravan-Bereich für Wohnmobile, Wohnwagen, Anhänger und Vorzelte, das Rock’n’Roll Camping, den VIP-Bereich, einen Motorradzeltplatz für Biker und das Green Camping. Green Camping ist ein separater Bereich mit besonderen Regeln zum Umweltschutz und beispielsweise einer Nachtruhe. Alle anderen Flächen nennen sich General Camping.

Quelle: rock-am-ring.com

Rock am Ring 2019

Aftermovie

Wollen Sie sich einen Überblick über die Atmosphäre des Rock am Ring Festivals machen? Mit dem Best-of-Movie des Festivals wird es möglich. Exklusive Konzert- und Campingeinblicke helfen Ihnen, herauszufinden, ob die einzigartige Festival Erfahrung etwas für Sie ist oder nicht.

Lineup

Das Lineup von Rock am Ring 2019 war auf allen Ebenen vielfältig. Metal-Klassiker wie Amon Amarth, Godsmack, Slipknot, Slayer und Arch Enemy füllten das Gelände mit ihrer wilden, temperamentvollen Ausstrahlung. Gleichzeitig deckten Halestorm, Bastille, The 1975 und Bring Me The Horizon die Rock-Ebene des Festivals ab und Die Ärzte und Kontra K fanden größten Zuspruch bei den Fans deutscher Musik. Natürlich ist das aber nicht alles. Das komplette Line-Up 2019 ist auf der Website zu finden.

Rock am Ring 2018

Aftermovie

Auch für 2018 gibt es natürlich einen Aftermovie, der das Festival-Feeling mit all seinen fantastischen Künstlern und Erfahrungen vermittelt.

Lineup

Auch 2018 standen großartige Künstler auf den Bühnen bei Rock am Ring. Die Foo Fighters, Rise Against, Avenged Sevenfold und Marilyn Manson – die Rock- und Metalfans wurden in diesem Jahr ganz sicher nicht enttäuscht. Auch Stone Sour, das Zweitprojekt von Slipknot-Frontmann Corey Taylor, Parkway Drive, Asking Alexandria und Jared Letos 30 Seconds To Mars waren dabei, was zu einem riesigen Star-Aufgebot führte. Die Fans deutscher Musik durften sich 2018 unter anderem für Trailerpark, Casper und RAF Camora begeistern. Und auch kleinere Bands wie Walking on Cars oder Ego Kill Talent bekamen ihre Chance, die Besucher sprichwörtlich vom Hocker zu reißen.

Häufige Fragen von Besuchern

Wir beantworten Fragen, die häufig von Besuchern des Rock-Festivals gestellt werden.

Wo findet Rock am Ring statt?

Rock am Ring findet seit jeher am Nürburgring in der Eifel statt. Nur in den Jahren 2015 und 2016 wurde es kurzzeitig auf den Flughafen Mendig verlegt. Die günstigste und für die Umwelt schonendste Anreisemöglichkeit ist die mit dem Fernbus. Ansonsten gibt es Sonderbuslinien ab den Bahnhöfen Ahrbrück, Koblenz Hauptbahnhof, Köln Hauptbahnhof und Bonn Hauptbahnhof. Mehr dazu ist auf der Website zu finden. Für Autofahrer gibt es weitehrin Mitfahrbörsen, das schont die Umwelt und das Geld.

Gibt es einen Rock am Ring Livestream?

Magenta Musik 360 bietet einen Livestream an, mit dem jeder, der kein Ticket bekommen hat oder aus persönlichen Gründen nicht zum Festival fahren konnte, Rock am Ring dennoch verfolgen kann. Außerdem sind einige Konzerte noch bis zu ein Jahr später auf Abruf verfügbar, ebenso wie exklusive Interviews mit den Künstlern.

Wo kann ich Rock am Ring Merch kaufen?

Auf dem Festivalgelände und an den Campingplätzen gibt es mehrere Merchandise-Stände, außerdem ist Rock am Ring Merch im Internet erhältlich. Unter anderem gibt es die verschiedensten Kleidungsstücke wie T-Shirts, Hoodies, Mützen, Caps und Schals, aber auch Flaggen und Aufnäher.

Was ist der Unterschied zu Rock im Park?

Rock im Park ist das Schwesterfestival von Rock am Ring. Hier spielen meistens die selben Bands, aber zu einer anderen Zeit und auch die Karten, die für ein Festival erworben worden, gelten nicht auch für das andere. Rock im Park findet in der bayrischen Stadt Nürnberg statt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein