Oliver Köhr moderiert – Anne Will analysiert / Der Triell-Abend mit den drei Kanzlerkandidat:innen am Sonntag, 12. September, in der ARD

München (ots) –

Am Sonntag, 12. September 2021, um 20:15 Uhr treffen die Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) und die Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU/CSU) und Olaf Scholz (SPD) zum zweiten Mal aufeinander: Das Erste und das ZDF übertragen „Das Triell – Dreikampf ums Kanzleramt“ live aus dem Studio E in Berlin-Adlershof. Das Studio ist 500 Quadratmeter groß und verfügt zur Sendung über neun besetzte Kameras.

ARD-Chefredakteur Oliver Köhr und ZDF-Moderatorin Maybrit Illner übernehmen die Gesprächsführung. Außerdem wird „Das Triell – Dreikampf ums Kanzleramt“ bei phoenix zu sehen sein sowie in der ARD Mediathek und auf tagesschau.de gestreamt. Im Radio wird „Das Triell“ von der Deutschen Welle, AntenneSaar, BR24, MDR AKTUELL, NDR Info, rbbINFOradio, WDR 5 und dem Deutschlandfunk gesendet.

Am Sonntag, 12. September 2021, meldet sich bereits der „Bericht aus Berlin“ um 18:05 Uhr live vom Ort des Geschehens in Adlershof. Es moderiert Tina Hassel. Im Anschluss an „Das Triell – Dreikampf ums Kanzleramt“ diskutiert Anne Will mit ihren Gästen: Wie haben sich die Kandidat:innen ums Kanzleramt geschlagen? Was waren die interessantesten Aussagen? Welchen Einfluss hat dieses Triell auf den Ausgang der Bundestagswahl? Dazu präsentiert Ellen Ehni die Ergebnisse einer ARD-Blitzumfrage durch Infratest dimap, die erste Erkenntnisse darüber liefern wird, wie das Publikum den verbalen Schlagabtausch bewertet und wer aus Sicht der Zuschauer:innen am besten abgeschnitten hat.

Tagesschau.de bietet einen Faktencheck zum Triell an. Und auch funk, das Online-Content-Netzwerk von ARD und ZDF, prüft während der Live-Sendung die Aussagen der Kandidat:innen kritisch, bereitet sie parallel für Instagram auf und postet sie dann direkt. Am Tag nach dem Triell wird es außerdem einen ausführlichen Faktencheck als Video beim funk-Format „Die Da Oben!“ auf YouTube und Instagram geben.

Die Regie von „Das Triell – Dreikampf ums Kanzleramt“ übernimmt Lutz Braune; die Sendungsleitung hat der ARD-Wahl-Koordinator Rainald Becker; Redaktionsassistenz: Maximilian Erlhagen, ARD-Produktionsleitung: Werner Melzer; Produktionsassistenz: Martina Michel.

Die Sendungen am Triell-Abend, Sonntag, 12. September, im Ersten

18:05 – 18:30 Uhr

Bericht aus Berlin

Live aus Berlin-Adlershof

Moderation: Tina Hassel

www.tagesschau.de/bab

20:00 – 20:15 Uhr

Tagesschau

Moderation: Thorsten Schröder

www.tagesschau.de

20:15 – 21:50 Uhr

Das Triell – Dreikampf ums Kanzleramt

Moderation: Maybrit Illner und Oliver Köhr

www.daserste.de/bundestagswahl

21:50 – 22:50 Uhr

Anne Will

Nach dem Triell

www.anne-will.de

22:50 – 23:10 Uhr

Tagesthemen

Moderation: Caren Miosga

www.tagesschau.de

Alle Sendungen sind auch in der ARD Mediathek abrufbar. Unter https://www.ardmediathek.de/bundestagswahl/ werden am Tag des Triells viele weitere dokumentarische Angebote zur Bundestagswahl zu finden sein.

Für akkreditierte Journalist:innen steht im Presseservice des Ersten ab sofort ein Presseheft mit weiteren Informationen und Interviews zum Triell bereit.

Fotos über www.ard-foto.de

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/558944-887
E-Mail: [email protected] Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/558944-898
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share