MDR-Thementag zur Hochwasser-Hilfe: „Wir halten zusammen – Mitteldeutschland hilft“

Leipzig (ots) – Unter dem Motto „Wir halten zusammen – Mitteldeutschland hilft“ gestaltet der MDR am Freitag, den 23.7., in all seinen Programmen (TV, Radio, Online, Mediathek) einen Thementag zur Hochwasser-Katastrophe und den aktuellen Hilfsmaßnahmen. Der MDR ist damit Teil des ARD-weiten Benefiz-Tages und sendet auch zeitgleich mit dem Ersten um 20:15 Uhr im MDR-Fernsehen die große ARD-Sendung aus Köln und Leipzig. In Leipzig werden viele Stars auftreten, unter anderem Rea Garvey, Herbert Grönemeyer und Sarah Connor.

MDR-Intendantin Karola Wille:

„Wir alle in Mitteldeutschland können uns noch sehr gut an die heftigen eigenen Fluterfahrungen unter anderem 2002 und 2013 erinnern. Gerade deshalb fühlen wir besonders intensiv mit den Menschen in den jetzt betroffenen Regionen. Wir wollen helfen sowie Verbundenheit und Zusammenhalt zeigen – mit einem MDR-weiten Thementag ‚Mitteldeutschland hilft‘ und auch als Teil der ARD-Aktion ‚Wir halten zusammen‘.“

Um die Menschen in den Hochwassergebieten weiter zu unterstützen und ihnen Mut zu machen, stellt der MDR deshalb sein Programm am Freitag unter dieses Motto. Viele Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zeigen sich solidarisch mit den jetzt betroffenen Katastrophenregionen, spenden Geld oder helfen direkt selbst vor Ort bei den Aufräumarbeiten.

Bei MDR JUMP können am Thementag beispielsweise Musikwünsche gegen Spenden eingetauscht werden. MDR KULTUR setzt sich mit dem Thema Hilfsbereitschaft auseinander und befragt Psychologinnen und Notfallhelfer zu den seelischen Folgen für betroffene Menschen. Auch für die ARD Mediathek steuert der MDR einen Themenschwerpunkt mit „Hochwasser – Verwüstung und Wiederaufbau der letzten Jahre“ bei. Im DAB+-Programm MDR SCHLAGERWELT wird ebenfalls zu Spenden an die „Aktion Deutschland hilft“ aufgerufen. Viele weitere MDR-Formate beteiligen sich ebenfalls.

Schwerpunkt wird am Abend eine große Live-Sendung aus Köln und Leipzig um 20.15 Uhr im Ersten und im MDR sein (Zusammenarbeit SWR, WDR, MDR, BR und NDR). Durch den Abend führen Ingo Zamperoni (Köln) und Sarah von Neuburg (Leipzig). Sie begrüßen u.a. Rea Garvey, Herbert Grönemeyer, Sarah Connor, Peter Maffay, Roland Kaiser, Die Prinzen, Max Giesinger, Max Mutzke, Jeannette Biedermann, Yvonne Catterfeld, Joris und Frida Gold. Aus Mitteldeutschland wird es Beiträge von Menschen geben, die sich nach den eigenen Fluterfahrungen 2002 und 2013 den Menschen in den jetzt betreffenden Regionen besonders verbunden fühlen. Wie zum Beispiel ein Friseur aus Grimma, der nun einen Kollegen in Nordrhein-Westfalen beim Wiederaufbau seines Geschäftes hilft. In der Sendung wird auch ein von Udo Lindenberg gemaltes Bild versteigert.

Die Radio-Programme der ARD werden am ARD-Benefiz-Tag von 7 Uhr bis 24 Uhr ein Zeichen für Zusammenhalt in Deutschland setzen. Gemeinsam mit „Aktion Deutschland hilft – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen“ rufen die Radiowellen den gesamten Freitag über und abends im Ersten sowie auf alle dritten Programmen gemeinsam zu Spenden auf, um die Menschen in den Hochwasser-Gebieten zu unterstützen.

ARD Spendenhotline für den ARD-Aktionstag (23. Juli 2021) zwischen 7:00 und 24:00 Uhr:

Tel. 0180 / 22822

(6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min)

Alle Infos auf: daserste.de/wirhaltenzusammen (https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/wir-halten-zusammen/index.html)

Alle Informationen zum MDR-weiten Thementag „Wir halten zusammen – Mitteldeutschland hilft“ gibt es unter www.mdr.de.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share