Einfach abgefahren: Freiheit kennt keinen Ruhestand

Mainz (ots) – Als Rentnerin im alten Auto bis Laos / 8.9.2021, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen / ab 7.9. online first in der ARD Mediathek

Der Film „Einfach abgefahren“ begleitet das Reiseabenteuer von Deutschlands mutigster Ruheständlerin: Margot Flügel-Anhalt. Nachdem sie mit dem Motorrad um die halbe Welt gefahren ist, bricht die 65-Jährige nun auf, um über 18.000 Kilometer durch 15 Länder bis nach Südostasien zu reisen. Diesmal macht sie sich mit ihrem 24 Jahre alten Benz und ohne Reisepass auf den Weg. Die rüstige Rentnerin erlebt nicht nur berührende Begegnungen mit Fremden und atemberaubenden Landschaften, sondern auch bedrohliche Momente in Kriegs- und Krisengebieten. Das Abenteuer einer beeindruckenden Frau, die die Freiheit in der Welt und in sich selbst sucht und findet, zeigt das SWR Fernsehen am Mittwoch, 8. September, ab 20:15 Uhr. „Online first“ sind zwei von vier Teilen ab 7. September in der ARD Mediathek abrufbar.

Abenteuerreise auf dem Motorrad macht Mitt-Sechzigerin zu Talkshow-Star

Als frischgebackene Rentnerin setzt sich Margot Flügel-Anhalt auf ihr Motorrad und begibt sich auf eine außergewöhnliche Abenteuerreise um die halbe Welt. Wieder daheim in Deutschland, wird die Mitt-Sechzigerin und ehrenamtliche Ortsvorsteherin eines 44-Einwohner-Örtchens unverhofft zum Talkshow-Promi und Leinwandstar. Was macht dieser Rummel mit einer Frau, die doch eigentlich das Alleinsein und vor allem ihre Unabhängigkeit liebt?

Ferne Länder locken wieder zum Entdecken

Kein Wunder, dass Margot bald wieder das Reisefieber packt, sie einfach wieder abfahren möchte, raus aus ihrem kleinen Dorf und raus aus Deutschland in die weite Welt. Auf ihrem Küchentisch stapeln sich erneut Reiseführer und Landkarten. Und es duftet köstlich: Sohn Philipp und seine thailändische Freundin Bee sind zu Besuch und kochen asiatisch mit Margots neuem Lieblingsgewürz „Farben von Jaipur“. Dieser indische Duft hat Margots Fernweh und ihre Reiseneugier geweckt.

Hält der 24-jährige Wagen die 18.000 Kilometer nach Fernost durch?

Wie vor (fast) jedem Haus in Deutschland steht auch auf Margots Hof ein Auto. Ihr alter Benz. 24 Jahre hat er auf dem Buckel und über 300.000 Kilometer auf dem Tacho. Mit dem will sie jetzt einfach abfahren bis ans andere Ende der Welt. 18.000 Kilometer gen Osten. Durch 15 Länder quer durch Indien, Myanmar und Thailand – bis nach Laos. Die rüstige Rentnerin erlebt nicht nur berührende Begegnungen mit Fremden und atemberaubende Landschaften, sondern auch bedrohliche Momente in Kriegs- und Krisengebieten. Durch Pakistan darf sie nur mit bewaffneter Eskorte fahren. Bei der Einreise von Land zu Land muss sie zahlreiche Hindernisse überwinden, die sie immer wieder an ihre Grenzen bringen. Und zudem steigt mit jedem Kilometer die Angst, ob ihr altes Auto wirklich durchhält. Der Film begleitet das Abenteuer einer beeindruckenden Frau, die die Freiheit in der Welt und in sich selbst sucht und findet.

„Reisehelden“: Neue SWR-Dokus in der ARD Mediathek

„Einfach abgefahren“ ist Teil der neuen SWR-Doku-Sendereihe „Reisehelden“ in der ARD Mediathek. Ihre Protagonist:innen sind zu den entlegensten Winkeln der Erde unterwegs und die Zuschauer:innen können ihre Road-Trips und Abenteuerreisen miterleben. Ab 7.9.2021 kann man die Abenteuer von Margot Flügel-Anhalt als Vierteiler in der ARD Mediathek abrufen. Zunächst sind dort die Episoden „Mit dem Benz Richtung Iran“ und „Mit der Kalaschnikow durch Pakistan“ zu sehen, sie werden später um „Neue Bekanntschaften in Indien“ und „Noch 500 Kilometer bis Laos“ ergänzt:

ardmediathek.de

https://1.ard.de/reisehelden

Für akkreditierte Journalist:innen gibt es den 90-minütigen Film „Einfach abfahren: Freiheit kennt keinen Ruhestand“ zu Rezensionszwecken vorab auf presseportal.swr.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: http://swr.li/reisehelden-freiheit-kennt-keinen-ruhestand

Newsletter „SWR vernetzt“: swr.de/swrvernetztnewsletter (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Fotos auf: www.ARD-Foto.de (http://www.ard-foto.de/)

Pressekontakt:
Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755, [email protected]
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share