Das Erste: „SommerKino im Ersten“: „The Mule“ und „Parasite“ am Montag, 26. Juli, um 20:15 Uhr und am Dienstag, 27. Juli, um 23:00 Uhr

München (ots) –

Großes Hollywoodkino zeigt das „SommerKino im Ersten“ am Montag, 26. Juli, um 20:15 Uhr mit „The Mule“. Oscarpreisträger Clint Eastwood führte im stolzen Alter von 88 Jahren nicht nur wie gewohnt souverän Regie, sondern schlüpfte auch lässig in die Rolle des ungewöhnlichen Titelhelden: ein betagter Drogen-Kurier, der unauffällig Kokain für ein mexikanisches Kartell durch die USA transportiert. Das Drehbuch basiert auf einer wahren Geschichte, die Nick Schenk der selbstironischen Schauspiellegende auf den Leib geschrieben hat. Eastwood versammelt in seinem handverlesenen Cast unter anderem die Hollywoodstars Bradley Cooper und Andy García, die vielfach ausgezeichnete Dianne Wiest und seine Tochter Alison Eastwood.

Am Dienstag, 27. Juli, um 23:00 Uhr folgt mit „Parasite“ – die Filmsensation der vergangenen Jahre. Der südkoreanische Überflieger gewann weltweit nicht nur über 200 Festival- und Filmpreise, sondern räumte auch in Hollywood mit vier Oscars ab und schaffte ein Novum in der Geschichte der Academy Awards: Erstmals siegte der beste fremdsprachige Film zugleich in der Kategorie „Bester Film“. Sein Macher Bong Joon-ho konnte sich zudem über die Auszeichnungen für Regie und Drehbuch freuen. Das raffiniert aufgebaute Meisterwerk verbindet Elemente aus Drama, Horror, Thriller, Ganovenfilm und Tragikomödie zu einer bitterbösen Gesellschaftssatire. Das brillante Set-Design der lichtdurchfluteten Hightech-Villa und der moderigen Untergeschoss-Behausung verdeutlicht nebenbei grandios die Klassenunterschiede im modernen Südkorea.

Ausführliche Inhaltsangaben und weitere Informationen zu diesen und allen anderen Filmen des „SommerKino im Ersten“ finden Sie auf http://www.daserste.de/unterhaltung/film/sommerkino-im-ersten/index.html

Bei Interesse an Interviews zum diesjährigen „SommerKino im Ersten“ mit Darstellerinnen und Darstellern bzw. Regisseuren und Autoren der deutschen Produktionen oder der Produktionen mit deutscher Beteiligung („Der Fall Collini“ oder „Berlin, Berlin – Der Kinofilm“) wenden Sie sich bitte an die betreuende Presseagentur Schmidt Schumacher.

Audio-Dateien aus und zu den Filmen der beiden Reihen finden Sie bei http://www.ardtvaudio.de, Fotos bei http://www.ard-foto.de. Die Pressemappe steht ebenfalls zum Download bereit: https://presse.daserste.de/pages/pressemappen/liste.aspx.

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information das Erste
Tel.: 089/5900-42898
E-Mail: [email protected]
Myriam Thieser
ARD Degeto Pressestelle
Tel.: 069/1509-420
E-Mail: [email protected]
Barbara Schmidt & Anna Schattkowsky
SCHMIDT SCHUMACHER Presseagentur GmbH
Tel.: 030/263913-0
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share