Bibel TV Das Gespräch: Dr. Johannes Hartl stellt mit „Eden Culture“ Ideen für eine neue Zukunftsethik vor / Am 4., 11. und 18. Oktober geht es um die Aspekte Verbundenheit, Sinn und Schönheit

Hamburg (ots) –

Dr. Johannes Hartl, Philosoph, Theologe und Gründer des Augsburger Gebetshauses, stellt im Rahmen der Sendung „Bibel TV Das Gespräch“ die wichtigsten Themen seines neuen, auch christlich motivierten Zukunftsmodells vor, denen er ein neues Buch gewidmet hat: „Eden Culture – Ökologie des Herzens für ein neues Morgen“.

„Menschliches Leben wird immer komplexer und zumindest im Westen auch komfortabler. Aber geht es den Menschen deshalb besser?“ Dr. Johannes Hartl hat die tiefen menschlichen Sehnsüchte identifiziert, die trotz aller Angebote und allen Komforts nicht gestillt werden. Er zieht Hinweise und Ratschläge aus Philosophie, Psychologie, Soziologie, Kunstgeschichte und Religion heran und zeigt ein neues Bild der Zukunft auf.

Anhand dreier Prinzipien – Verbundenheit, Sinnorientierung sowie zweckfreier Schönheit – nennt Hartl Beispiele und konkrete Handlungsvorschläge für eine neue Kultur: Die „Eden Culture“.

Die dreiteilige Gesprächsreihe mit Bibel TV-Geschäftsführer Matthias Brender wird am 4., 11. und 18. Oktober jeweils um 21.50 Uhr auf Bibel TV ausgestrahlt. Die erste Folge am 4. Oktober beschäftigt sich mit dem Thema „Verbundenheit“. „Unser Leben wird immer schneller. Digitalisierung und Globalisierung sorgen dafür, dass wir Tag und Nacht kommunizieren können“, konstatiert Hartl. Diese Beschleunigung sei aber der große Feind eines bestimmten Lebensaspekts: Der Verbundenheit. Im Gespräch zeigt er auf, wo diese in unserer modernen Gesellschaft fehlt und gibt Anstöße für das eigene Leben. Verbundenheit ist möglich und nötig – man muss sie nur neu für sich entdecken.

Die Folge am 11. Oktober ist dem Thema „Sinn“ gewidmet. Sinn definiert Dr. Johannes Hartl als „Orientierung an etwas Größerem“. Wer oder was dieses Größere ist, darüber herrsche unter Menschen keine Einigkeit. Gerade deshalb sei es entscheidend, so Hartl, dass wir Diskussionen über unsere Uneinigkeiten führen. Nur so könne tatsächliche Toleranz gelebt werden. Im Gespräch zeigt Hartl die Einzigartigkeit von uns Menschen auf,nach Sinn zu suchen, und gibt Tipps für tiefere Fragen an die eigene Sinnorientierung.

Am 18. Oktober geht es um die Auseinandersetzung mit dem Thema „Schönheit“. Sie beginnt mit der Frage seiner Tochter, warum wir die alten Häuser alle als schön empfinden, die neuen jedoch nicht. Hartl fordert eine Revolution der Schönheit und stellt dafür sieben Thesen für eine neue Renaissance auf. Dabei geht es um Themen wie Unvollkommenheit, Barmherzigkeit, Sexualität und Feiern, und am Ende führt die Frage nach Schönheit zu der Frage nach Gott.

Im Internet erreichen die Vorträge von Johannes Hartl regelmäßig Hunderttausende. Sein Ziel: Menschen über Konfessionsgrenzen hinweg miteinander zu verbinden und dem Thema Glauben in der modernen Gesellschaft auf verständliche Weise neue Relevanz zu verleihen. Ihm ist es ein Anliegen, zwischen den Perspektiven der christlichen Spiritualität, der Philosophie und der Psychologie zu vermitteln. Ab dem 14.10. geht Dr. Johannes Hartl mit seinem neuen Buch auf Lesereise durch Deutschland.

Zusammenfassung:

Montag, 04., 11. und 18.10.

21:50 Bibel TV Das Gespräch: Dr. Johannes Hartl: „Eden Culture“

Dr. Johannes Hartl, Philosoph, Theologe und Gründer des Augsburger Gebetshauses, hat ein Buch herausgegeben: „Eden Culture – Ökologie des Herzens für ein neues Morgen“. In drei aufeinander folgenden Montagen spricht er mit Bibel TV Geschäftsführer Matthias Brender über das Modell einer neuen Zukunftsperspektive in den für ihn zentralen Bereichen Verbundenheit (4.10.), Sinn (11.10.) und Schönheit (18.10.)

Weiterführende Links:

Die vorliegende Pressemeldung ist auch hier aufrufbar:

http://www.bibeltv.de/presse

oder in der Bibel TV Presselounge:

https://presse.bibeltv.de/index.php

Über Bibel TV: Der christlich ausgerichtete Free-TV-Sender Bibel TV strahlt ein 24-stündiges Vollprogramm aus, das das gesamte Spektrum journalistischer und unterhaltender Sendeformate abbildet. Zu empfangen ist Bibel TV europaweit via ASTRA (SD, HD); in Deutschland, Österreich und der Schweiz über das digitale Kabel, DVB-T2, und IP-TV sowie als Livestream im Web und über die Bibel TV App. Die gemeinnützige GmbH hat 16 Gesellschafter, die katholische und evangelische Kirche in Deutschland halten je 12,75% der Anteile.

www.bibeltv.de

Pressekontakt:
Bibel TV Stiftung gGmbH
Wandalenweg 26
20097 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 / 44 50 66-17
Fax: +49 (0) 40 / 44 50 66-18
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Bibel TV, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Author

Share